Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz

Egal ob Licht, Klima oder Händetrockner, die innovativen Produkte von Dyson tragen rasch und unkompliziert zu einer verbesserten Atmosphäre in Wohn- und Büroräumen bei.

Seit im Jahr 1993 der erste Dyson Zyklonenstaubsauger entwickelt wurde, ist das Portfolio stets erweitert worden. Derzeit umfasst es fünf Gerätekategorien: kabelgebundene und kabellose Staubsauger, Geräte zur Steuerung des Raumklimas, Haartrockner, Händetrockner und Leuchten. Viele der Produkte sind dank ihrer Effizienz besonders für Unternehmenskunden geeignet.

Gereinigte Luft für frische Ideen

Abgestandene, verbrauchte Luft führt oft zu Leistungsabfall und Unwohlsein bei den Mitarbeitern. Der Dyson Pure Cool Luftreiniger geht das Problem der Luftverschmutzung in Innenräumen an und reinigt die Innenluft im gesamten Raum. Ein begeisterter Nutzer des Luftreinigers ist Sebastian Hahn, Director Marketing Communications bei der Zwilling J.A. Henckels A: „Der Dyson Pure Cool Luftreiniger kommt bei unseren Mitarbeitern sehr gut an. Unsere Marketingkitchen ist sehr beliebt und fast durchgehend belegt. Der Luftreiniger hilft, die Luft trotz der starken Frequentierung des Raums angenehm und frisch zu halten.“

Leistungssteigerung durch optimale Beleuchtung

Schlechte Beleuchtung führt zu einer Überanstrengung der Augen, was sich negativ auf die Arbeitsleistung auswirken kann. Die elegante Kombination aus Pendel- und Arbeitsplatzleuchten von Dyson garantiert ideale Sichtverhältnisse: „Die Dyson Cu-Beam Pendelleuchte erhellt gezielt unseren Konferenztisch und verteilt das Licht nicht unnötig im gesamten Raum“, berichtet Hahn. „Die CSYS Standleuchte nutzen wir dagegen lokal und für spezifische Aufgaben. So haben wir stets optimale und angenehme Lichtverhältnisse.“

Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Studien zeigen, dass ein moderner Händetrockner von Dyson einen wertvollen Beitrag zum Umweltschutz leistet und gleichzeitig Betriebskosten spart. „Wir waren sehr überrascht darüber, dass der Dyson Airblade im Vergleich zu Papierhandtüchern bis zu 85 Prozent weniger CO2 produziert“, so Klaus Blobner, Leiter des marinaforum Regensburg, dem nachhaltigsten Tagungszentrum in Bayern. „Somit war die Einführung der Airblade Technologie ein logischer Schritt für uns. Neben der Umweltfreundlichkeit ist das tolle Design der Händetrockner ein wesentlicher Faktor. Unseren Kunden und Mitarbeitern gefällt’s sehr gut.“

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!