Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Niveauvolle Sanierung von historischen Fassaden

Mit der „Fassadensanierung Premium“ von Austrotherm können Außenhüllen von Gründerzeitgebäuden kostengünstig und effizient originalgetreu reproduziert und einer energetischen Optimierung unterzogen werden.

Mit der „Fassadensanierung Premium“ setzt Austrotherm auf den nachhaltigen und innovativen Erhalt von historischen Gebäuden. Eine hocheffektive, schmale Wärmedämmplatte „Austrotherm Resolution“ schafft gemeinsam mit originalgetreu rekonstruierten Fassadenprofilen energiesparendes Wohnen hinter klassisch gestalteten Fronten. Diese Produktentwicklung ließ ein historisches Baujuwel in der Graf-Starhemberg-Gasse im 4. Wiener Gemeindebezirk wieder erstrahlen. Anfänglich musste man jedoch bei diesem Dachbodenausbau inklusive thermischer Sanierung einige Hürden bewältigen.

Schlanke und leistungsstarke Außendämmung

Das Gründerzeithaus in der Graf-Starhemberg-Gasse wies ein ungedämmtes Mauerwerk auf, das aufgrund des ermittelten Heizwärmebedarfs wenig Spielraum ließ. Die baurechtlich zulässigen Maße würden bei einer üblichen Außendämmung weit überschritten werden. Die hocheffektive Wärmedämmplatte Austrotherm Resolution (Lambdawert 0,022 W/(mK)) lässt eine Dämmdicke von nur fünf Zentimetern anstelle der rund zehn Zentimeter, die bei gleich wirkungsvoller herkömmlicher Dämmung zum Einsatz kommt. Generalunternehmer Arch. DI Stefan Widerhofer: „Die Herausforderung war, dass wir nur in geringem Maß vor die Baulinie kommen durften. Mit der Austrotherm Resolution erhielten wir 100 Prozent Dämmung“. Bei historischen Gebäuden mit effizienter Wärmedämmung kommt auch eine ökologische Komponente hinzu, welche in Zahlen klar und einfach darzustellen ist: „Das Verhältnis der Herstellenergie von Austrotherm Dämmplatten im Vergleich zur gesamten eingesparten Energie an der Fassade beträgt bis zu 1:100. Es wird also hundert Mal so viel CO2 eingespart, wie bei der Herstellung produziert wird“, so Robert Novak.

Austrotherm punktet bei historischen Fassadenansichten

Durch detaillierte Rekonstruktion können Austrotherm Fassadenprofile, vor allem dann, wenn stark angegriffener Stuck abgeschlagen werden muss, eine authentische und vollständige Außenansicht wieder herstellen. Eine witterungsbeständige Beschichtung, die sie widerstandsfähig machen, garantiert dabei Haltbarkeit für die Zukunft. Fast jede Form ist realisierbar, da durch individuelle Zuschnitte die Möglichkeit besteht, die Fassade originalgetreu zu rekonstruieren. Hierzu werden die originalen Maße der vorhandenen Profile abgenommen, um sie dann im Austrotherm Werk in Pinkafeld unverändert nachzubauen. Da die Bestandsfläche vermessen und die Daten dazu auf die leere Fläche übertragen werden, ist es möglich die neuen Elemente punktgenau anzuordnen. Nahezu die gesamte Fassadenfläche des Gründerzeithauses in der Graf-Starhemberg-Gasse wird nun von Bossenfassaden, Fensterrahmungen, Gesimsen, Zierelementen sowie weiteren Fassadenprofilen bedeckt. Arch. DI Stefan Widerhofer meint dazu: „Mit Austrotherm Fassadenprofilen fand man eine Ideallösung zur Erhaltung des Stadtbildes. Dies gelang in enger Abstimmung mit der Magistrats-Abteilung für Architektur und Stadtgestaltung, MA19, die sehr interessiert an unserer Lösung war“.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!