Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Foto: Sven Rahm fotografie

Durch die horizontale Teilung kann das vorhandene Platzangebot vor und innerhalb der Garage optimal genutzt werden. (Foto: Sven Rahm fotografie)

Der Belag des Tores ist in vier Kassetten aufgeteilt und erlaubt eine individuelle Beplankung des Torflügels. (Foto: Sven Rahm fotografie)

Wie ein Sektionaltor schwenkt das HT-Tor während des Öffnungs- und Schließvorgangs nicht über die Torebene hinaus - ideal zum Zufahren oder Parken. (Foto: Sven Rahm fotografie)

Dank der intelligenten ALU-Leichtbauweise und einer geringen Anzahl beweglicher Teile ist das Käuferle-Kipptor wartungs- und verschleißarm. (Foto: Sven Rahm fotografie)

Der jährlich verliehene German Design Award hebt innovative Produkte und Projekte hervor, die in der deutschen und internationalen Designlandschaft wegweisend sind.

Neue Torart verbindet Funktion und Optik

Das preisgekrönte, horizontal teilbare HT-Tor von Käuferle verbindet Funktionalität und Design. Es ist besonders für Privatgaragen mit wenig Platz geeignet und individuell gestaltbar.

Individuell gestaltbar bei hoher Funktionalität

Der zum Patent angemeldete Tortyp HT von Käuferle, den in Österreich das Tochterunternehmen EMA vertreibt, vereint die Vorteile von Kipp- und Sektionaltoren und bietet gleichzeitig größten Gestaltungspielraum. HT-Tore verbinden die positiven Eigenschaften dieser Torarten und stellen damit eine interessante Alternative dar, die Vorteile in der Verarbeitung, Konstruktion sowie Möglichkeiten zur Individualisierung bietet. Der Belag des Tores ist in vier Kassetten aufgeteilt und erlaubt eine individuelle Beplankung des Torflügels. Verschiedenste Beläge eignen sich daher für die Konstruktion. Im Vergleich zur Sektionaltorkonstruktion reduziert sich das Fugenbild, was zusätzliche Freiheiten in der Gestaltung eröffnet. Da Zarge und Torflügel flächenbündig angelegt sind, fügt sich die Toranlage nahtlos in Fassaden ein.

Optimal bei Platzmangel

Durch die horizontale Teilung kann das vorhandene Platzangebot vor und innerhalb der Garage optimal genutzt werden. Dadurch ist der Schwenkradius im Inneren der Garage sehr gering. Dank der intelligenten ALU-Leichtbauweise und einer geringen Anzahl beweglicher Teile ist das Tor wartungs- und verschleißarm. Wie ein Sektionaltor schwenkt es während des Öffnungs- und Schließvorgangs nicht über die Torebene hinaus. Bewohner können so mit dem Auto, auch während sich das Tor öffnet und schließt, dicht an das Tor heranfahren. Die Vorzüge der Torkonstruktion haben auch die Jury des German Design Award 2018 überzeugt. Aus über 5.000 Einreichungen wurde Käuferle zu einem der Gewinner gekürt. Das HT-Tor erhielt die Auszeichnung in der Kategorie „Excellent Product Design“ im Bereich „Building and Elements“. Die Jury des Rates zeichnet mit dem Preis jährlich hochkarätige nationale sowie internationale Einreichungen im Produkt- und Kommunikationsdesign aus.

Außergewöhnliche Tore in Österreich

Die Vertriebsgesellschaft EMA ist alleiniger österreichischer Vertriebspartner der Muttergesellschaft Käuferle aus Aichach in Deutschland. EMA unterstützt Architekten von der Planungsphase bis zur Realisierung der Torkonstruktionen. Der Außendienst des in Wels ansässigen Bauelemente-Spezialisten EMA steht Interessierten als Ansprechpartner vor Ort zur Seite.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!