Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Mit dimmbarem Glas gegen die Sommerhitze

Das deutsche Unternehmen EControl-Glas GmbH & Co. KG aus Plauen geht im Bereich Klimatisierungskonzepte neue Wege. Das sogenannte smart glass macht konventionelle Verschattungen überflüssig.

Bereits vor zehn Jahren begann bei EControl die Entwicklung von dimmbarer Fensterverglasung. Dabei macht sich das deutsche Unternehmen die Elektrochemie zu Nutze. Das smart glass ist ein Isolierglas mit einer außenliegenden, elektrochromen Verbundglasscheibe. An die innere Beschichtung wird eine geringe Spannung (< 5V) angelegt. Der „elektrochrome Effekt“ färbt das Glas stufenlos blau ein und dunkelt so den Innenraum ab. Die freie Sicht nach draußen bleibt gewahrt. Das Raumklima wird dadurch auf zwei Arten verbessert: Zum einen ist die Innentemperatur angenehmer und zum anderen fördert der blaue Farbton die Konzentration. Die Technik ist seit dem permanent weiterentwickelt worden. Der große Vorteil von smart glass ist dabei unter anderem, dass es sich wie normales Glas verarbeiten lässt.

Anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der Firma findet vom 19. bis 21. September am Firmensitz im sächsischen Plauen ein Symposium mit Workshops und Tag der offenen Tür statt. Im Vordergrund der Impulsvorträge stehen Themen wie die Digitalisierung der Glas- und Bauindustrie, Energiemanagement an der Fassade und die intelligente Automatisierung mit dem Smarthome. Auch die digitale Transformation – also die stetige Weiterentwicklung – und dessen Bedeutung für Unternehmen rücken in den Fokus. Dabei konnten Experten der Branche gewonnen werden, die praxisnahe Einblicke und vor allem Lösungen zeigen. Mit dem Symposium und den Workshops sollen neue Impulse gesetzt und vertieft werden. Darüber hinaus dient das Jubiläum zum Austausch zwischen Vertretern der Branche, um gemeinsam in die Zukunft zu starten und zum Beispiel an Klimatisierungskonzepten zu arbeiten. Zur Vision von EControl gehört beispielsweise die vorausschauende vollautomatische Klimaregulierung.

Abschluss des Wochenendes bildet der Tag der offenen Tür. Dieser bietet noch einmal die Möglichkeit, das Unternehmen näher kennenzulernen und sich auch über Karrieremöglichkeiten zu informieren.

Anmeldungen für das Symposium und die Workshops sind noch bis zum 6. September möglich. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!