Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Foto: Doreen Ritzau

Foto: Doreen Ritzau

Foto: Doreen Ritzau

Foto: Doreen Ritzau

Dyson Airblade V

Innovative Hygiene im Bauhaus Dessau

Im funktionalen Waschbereich des „Bauhaus Dessau“ sorgen die Dyson Airblade Tap Händetrockner ebenso stilvoll wie zuverlässig und umweltfreundlich für trockene Hände.

Für die neue Toilettenanlage des „Bauhaus Dessau“ war nicht nur die architektonische Formensprache, sondern auch die Funktionalität des Waschbereiches ein Kernpunkt der Planung. Für die im Frühjahr 2016 in Betrieb genommene Anlage wurde daher der innovative Dyson Airblade Tap Händetrockner ausgewählt, bei dem die Technologie in eine hochwertige Design-Armatur integriert ist. Sowohl Wasser als auch Luft werden per berührungslosem Sensor gesteuert, sodass die Hände am Waschbecken nicht nur gereinigt, sondern auch getrocknet werden können. Der Vorteil: der Gang zum Papiertuchspender entfällt – es tropft kein Wasser auf den Boden, Papiermüll entfällt.

Plus: Laut HACCP ist der Dyson Airblade Tap für den Lebensmittelbereich zugelassen, denn er trocknet die Hände innerhalb von nur 12 Sekunden berührungsfrei. Der serienmäßig eingebaute HEPA-Filter entfernt 99,9 Prozent jener Partikel aus der Luft, die Bakterien enthalten können. Die Betriebskosten sind bis zu 69 Prozent geringer als bei anderen Händetrocknern und bis zu 97 Prozent geringer als bei Papierhandtüchern.

Komprimiert und geräuscharm

Eine Alternative für geräuschsensitive Bereiche wie Büros bietet der Dyson Airblade V Händetrockner. Um ihn noch geräuschärmer zu machen, haben Dyson Ingenieure den Dyson Digital Motor V4 neu programmiert. Er arbeitet nun mit 1000W Motoreingangsleistung und zieht somit weniger Luft an, trocknet die Hände jedoch ebenfalls in nur 12 Sekunden. Das Ergebnis ist eine Reduzierung des Geräuschpegels. Ein positiver Nebeneffekt ist eine erhebliche Verringerung des Stromverbrauchs, wodurch er noch kosteneffizienter wird. Die Betriebskosten sind bis zu 80% geringer als bei anderen Händetrocknern und bis zu 98% geringer als bei Papierhandtüchern.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!