Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Das Vakuum-Isolierglas Fineo kommt ohne Dichtungen und Evakuierungsöffnung aus.

Der Start des Aufbaus der Produktionsanlagen lag zu Beginn des Jahres, inzwischen ist er abgeschlossen.

Ideale Dämmung mit Leichtigkeit

Die Produktionsanlagen am belgischen AGC-Standort für das Vakuum-Isolierglas „Fineo“ von Interpane sind erfolgreich errichtet. Die Vermarktung beginnt in Deutschland, Österreich und der Schweiz ab Mai 2019.

„Fineo“, das neue Vakuum-Isolierglas der Firma AGC Interpane, überzeugt durch zwei Glasscheiben, die mindestens drei Millimeter dick sind. Diese sind jeweils durch eine Vakuumschicht von 0,1 Millimeter voneinander getrennt und erhalten eine hochisolierende Beschichtung. Durch das niedrige Gewicht, welches ein Drittel weniger ist als bei einer Dreifach-Wärmedämmverglasung, sind deutlich filigranere Profile möglich und mit einem Ug-Wert von 0,4 bis 0,7 W/(m²K) wird eine bessere bzw. ebenso gute Dämmung ermöglicht.

Die weiteren Vorteile, im Vergleich zum Dreifach-Wärmedämmglas mit zwei Low-E-Beschichtungen, sind, dass 15% mehr Tageslicht in den Raum gelangen und sich auch der Schallschutz um drei Dezibel verbessert (RW + Ctr nach EN 12758).

Dadurch, dass es keine Evakuierungsöffnung und keine Dich-tungen besitzt, sondern im Produktionsprozess keramisch auf-einander geschmolzen wird, bleibt der Wärmedämmwert auch nach Jahrzehnten konstant. Der Ug-Wert bleibt auch bei hori-zontalem oder schrägem Einbau in Dachfenstern unverändert. Durch den filigranen Aufbau werden im Winter rund 30% hö-here solare Energiegewinne erreicht, womit eine erhebliche Senkung der Heizkosten einhergeht.

Besonders für denkmalgeschützte Gebäude interessant ist, dass das Produkt monolithisch verbaut werden kann, wenn ein etwas höherer Glaseinstand im Fenster- oder Fassadenprofil gewährleistet wird. Zu Produktionsbeginn beträgt die maximale Liefergröße 1,5 m x 2,5 m oder 1,6 m x 2,4 m.

Informationsanfragen werden derzeit noch über die Kommunikation von AGC Interpane unter pr@interpane.com entgegengenommen. Ein Informationsflyer zu den verfügbaren Konfigurationen und Adressen für die Annahme von Bestellungen steht in Kürze zur Verfügung.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!