Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Aron Menczer Campus in Wien / Architekt Martin Kohlbauer, ZT-Gesellschaft m.b.H., Foto © FRANNER

Bildungscampus Seestadt Aspern, Wien / kub a / Karl und Bremhorst Architekten, Foto © FRANNER

Unsere Produkte

Hocheffektive und nachhaltige Trittschalldämmungen

Mit bis zu 95% wiederverwerteten Rohstoffen leisten die REGUPOL-Produkte einen wichtigen Beitrag zum ressourcenschonenden und nachhaltigen Bauen und Renovieren.

Überzeugende Technik

Die Arbeits- und Lebensräume wachsen in Städten immer mehr zusammen. Geschäftslokale werden in zunehmendem Maß in Mixed-Use Gebäudekomplexe mit angeschlossenen Wohnungen, Schulen, Büros und Arztpraxen integriert. Um ein weitestgehend störungsfreies Zusammenleben und Arbeiten zu gewährleisten, sind natürlich die bauakustischen Anforderungen nach der OIB-Richtlinie 5, Schallschutz, Ausgabe 2019 einzuhalten.

Diese Anforderungen werden von REGUPOL sound Range bedarfsspezifisch erfüllt. Dynamische Steifigkeiten bis ≤ 6 MN/m3 und damit verbundenen Trittschallverbesserungsmaße bis ∆Lw ≥ 34 dB sind bei niedrigen Mattenstärken von maximal 17 mm ohne Probleme zu erreichen.

Für die Umwelt

Das Erfüllen von hohen akustischen Anforderungen ist für REGUPOL und die REGUPOL sound Range ein grundlegender Anspruch. Neben dem ist bei REGUPOL auch die Nachhaltigkeit ein vordergründiger Faktor. Dank einem Anteil von bis zu 95 % wiederverwerteter Rohstoffe leistet REGUPOL einen essenziellen Beitrag zur Kreislaufwirtschaft.

Circular Economy gelingt, wenn darauf basierende Produkte sich im Wettbewerb mit neuen Produkten bewähren. Um energie- und ressourcenschonendes Bauen sowie das Sanieren zu fördern, legte die EU-Kommission 2020 einen Aktionsplan für die Kreislaufwirtschaft vor, bei einigen Landesgesetzgebungen wird sogar eine Bevorzugungspflicht von Recyclingprodukten vorgesehen. Nachhaltiges und gleichzeitig technisch anspruchsvolles Bauen ist bei REGUPOL oberste Priorität.

Beeindruckende Bauwerke

Beim Aron Menczer Campus in Wien wurde ebenfalls auf ökologisch sinnvolle und technisch wirksame Eigenschaften gesetzt. Abgesehen von den REGUPOL Werkstoffen für eine elastische Gebäudelagerung um das Gebäude vor Erschütterungen der nahen Gleisinfrastruktur und dem damit verbundenen sekundären Luftschall zu schützen, kamen ca. 3000 m² REGUPOL sound and drain 22 zur Trittschalldämmung innerhalb der markanten Terrassenkonstruktionen zum Einsatz.

Auch beim Bildungscampus Seestadt in Aspern setzte man auf die ökologischen und technischen Eigenschaften. Über 3000 m² REGUPOL sound and drain 22 wurden auf den großflächigen Terrassen verlegt.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!