Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.






Foto: HL Hutterer & Lechner GmbH

Foto: HL Hutterer & Lechner GmbH

HL600N; Foto: HL Hutterer & Lechner GmbH

HL600NHO; Foto: HL Hutterer & Lechner GmbH

HL 600er Serie

HL600N Regensinkkasten – robust, leistungsstark und zuverlässig
Regenfallrohre müssen beim Anschluss an ein Kanalsystem zum Zwecke der Wartung/Revision eine Reinigungsöffnung aufweisen. Dies wird in der Praxis mit einem Regensinkkasten bewerkstelligt.

Das Um und Auf eines modernen Gebäudes ist die zuverlässige Dachentwässerung. Durch den stärker zu spürenden Klimawandel kommt es öfter zu Starkregenereignissen, welche die Anforderungen des an die Regenrinne angeschlossenen Regensinkkastens erhöhen.

Der Spezialist HL Hutterer & Lechner, bekannt für Siphons und Abläufe, hat auch hierfür die optimale Lösung mit dem aus Kunststoff gefertigten Regensinkkasten HL 600N. Durch die hohe Ablaufleistung mit 11l/s, das leichte Eigengewicht des Materials und die dennoch robuste Bauweise durch die bewährten Verstärkungsrippen ist der HL600N Regensinkkasten praktisch von keiner modernen Baustelle mehr wegzudenken.

Die solide Verarbeitung des integrierten Dreh- und Kugelgelenks sowie das mittlere Aufstandsrohr im größeren Laubfangkorb mit Überlauffunktion sorgen für den nötigen Ablauf des Regenwassers, auch wenn der Korb durch Blätter oder Zweige verlegt sein sollte.

Durch die an den Reinigungsdeckel angebrachte Griffmulde ist ein leichtes Öffnen und somit das Entleeren des Korbes jederzeit möglich, um Verstopfungen zu verhindern. Durch den mit Lippendichtungen versehenen Revisionsdeckel und den ebenfalls abgedichteten Klappengeruchsverschluss wird das Austreten von Kanalgasen beim Anschluss an den Mischkanal verhindert. Durch mitgelieferte Überschubrohre ist der Anschluss an das Regenrohr von d Ø 80 mm, Ø 100 mm und Ø 120 mm möglich. Kanalseitiger Anschluss: DN110 oder DN125 in Kombination.

Neu: HL600NHO – Regensinkkasten mit seitlichem Zulauf für vorgehängte Fassaden
Bei vorgehängten Fassaden ist der Einbau eines herkömmlichen Regensinkkastens nicht möglich, da diese das Öffnen des Deckels unmöglich machen würde. Zudem erfordert diese Bauweise eine dichte Verbindung der Fallrohre zueinander und zum Regensinkkasten. Mit dem waagrechten, dichten Zulauf in DN110 kann der Regensinkkasten HL600NHO in beliebigem Abstand vor die Fassade gesetzt werden.

Ebenfalls neu: HL601i – Individuell-Aufsatz für HL600N und HL600NHO
Dieser Aufsatz wird vor dem Einbau des Regensinkkastens auf den Rahmen aufgeschraubt und ermöglicht eine individuelle Anpassung des Designs an den Bodenbelag. Die herausnehmbare Kunststoff-Mulde kann mit unterschiedlichen Materialien befüllt werden, z. B. Grobschotter, Fliesen, Pflaster… Damit „verschwindet“ der Sinkkasten und ist zudem nachhaltig vor UV-Strahlen geschützt. Ein Zugang zu Revisionszwecken bleibt natürlich trotzdem erhalten.



Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!