Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.






Mit Gira KNX RF lässt sich der Bedienkomfort für die Gebäudetechnik in Gebäuden mit vorhandenem KNX System jederzeit ganz einfach erhöhen.

KNX RF System

Intelligente Gebäudesteuerung rückt immer mehr in den Fokus von Bauherren und Renovierern. Leitungsgebundene Bussysteme wie KNX haben bei anspruchsvollen Lösungen durchaus Vorteile - allerdings waren nachträgliche Systemerweiterungen bisher aufwendig und entsprechend teuer. Dank dem flexiblen Gira KNX RF System gehört das der Vergangenheit an.

„KNX RF“ steht für „KNX Radio Frequency“. Wenn es per Kabel nicht mehr weitergeht, kann man auf Funk umsteigen, weitermachen und so den Bedienkomfort für die Gebäudetechnik in Gebäuden mit vorhandenem KNX System jederzeit mühelos erhöhen - ganz ohne lästiges Aufstemmen und Kabel. Das Herzstück des Systems ist der KNX RF/TP Medienkoppler. Er schlägt eine Brücke zwischen der verdrahteten KNX TP Installation und ihrer drahtlosen Erweiterung mit KNX RF.

Natürlich eignet sich das System nicht nur für Nachrüstungen. Auch wenn bauliche Gegebenheiten bei Neubauten eine leitungsgebundene Installation einschränken - wie beispielsweise auf Sichtbeton, offenem Mauerwerk, Holz, Glas oder auf Möbeloberflächen - ist KNX RF ideal.

Die batteriebetriebenen KNX RF Tastsensoren können als Funk-Wandsender unabhängig von Netz- und Busleitung überall dort platziert werden, wo Bedienelemente gewünscht sind. Egal ob sofort oder im Nachhinein. So lassen sich an jedem Ort im Gebäude Möglichkeiten zur Steuerung von Licht, Jalousien, Szenen etc. installieren – ganz ohne Schmutz und Lärm. Wer Mobilität bevorzugt, kann jegliche KNX Funktion von jedem Punkt im Haus per Fernbedienung auslösen.


Objekte mit KNX RF System
Photo: BlaU AnnA

Hotel Topazz

von BWM Architekten, Michael Manzenreiter, 2012, Wien
Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!