Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Botschaft in Boston mit Fenstern aus Accoya

Für das Restaurant Ivy in London wurden 740 m² gitterförmige Fassadenscreens aus Accoya gefertigt.

Außenfassade des Bildungscampus in der Seestadt Aspern aus Accoya

Terrasse aus Accoya in der Therme Loipersdorf

Kein Verzug und Verdrehen auch bei langen Längen

Spiel- und Kletterturm in Accoya bei Swarovski Kristallwelten in Wattens

Führendes Hochleistungsholz für Außenanwendungen

Für Fassaden, Terrassen, Fenster und den konstruktiven Holzbau ist Accoya dank seiner hervorragenden Eigenschaften wie hoher Dauerhaftigkeit, Maßhaltigkeit und geringer Wartungshäufigkeit die perfekte Wahl.

Mittels eines ungiftigen Prozesses mit natürlicher Essigsäure wird die nachhaltige und schnell wachsende Pinus Radiata von der Oberfläche bis zum Kern modifiziert. Dauerhaftes, stabiles und schönes Massivholz ist das Ergebnis, das auch höchste Umweltstandards einhält (DIN EN 352-2 Dauerhaftigkeitsklasse 1).

Außerdem hat Accoya Schnittholz bei sämtlichen Dimensionen die bauaufsichtliche Zulassung vom „Deutschen Institut für Bautechnik“ (DIBt) in Berlin. Baustatiker können für die besten Sortierungen die Werte der Festigkeitsklasse C22 für ihre Berechnungen ansetzen. Somit kann das High-Tech Holz auch im öffentlichen Bereich und bei mehrgeschossigen Bauprojekten eingesetzt werden.

Barfußfreundliche Terrassendiele

Als Terrassenholz wurde Accoya bei einigen öffentlichen Projekten wie z.B. Therme Loipersdorf und Swarovski Kristallwelten eingesetzt. Es ist besonders barfußfreundlich, da es nicht splittert und sich bei Hitzeeinwirkung nur minimal erwärmt. Außerdem punktet Accoya mit der Dauerhaftigkeit der Klasse 1 und einer vom Hersteller garantierten Haltbarkeit von 50 Jahren ohne Erdkontakt, sowie 25 Jahren bei Erdkontakt und / oder im Kontakt mit Süßwasser.

Die wartungsarme Holzfassade

Der „Bildungscampus“ setzte bei der Errichtung des Bundesrealgymnasiums in Aspern auf eine Fassade aus Accoya, die dank seiner hohen Dauerhaftigkeit besonders wartungsarm ist. Um die Fassade schnell und einfach nicht sichtbar zu montieren, wurden für diesen Auftrag entwickelte Profilhölzer mit dem RomboFix Befestigungssystem verschraubt.

Durch die ausgezeichnete Maßhaltigkeit von Accoya wird auch die Dauerhaftigkeit von Beschichtungen verbessert. Der Wartungsintervall bei Oberflächensystemen verlängert sich um das 3- bis 4-Fache.

Die Alternative zu Holz-Alufenstern

Vorteile die auch im Bereich Fenster und Fensterbalken eine große Rolle spielen. Außerdem geben führende Lackhersteller 10 Jahre Garantie auf dunkle Lasuren und deckende Anstriche halten 2- bis 3-mal länger. Bei späterer Sanierung ist Nachlackierung möglich, im Gegensatz dazu muss bei Holz-Alu der gesamte Alurahmen getauscht werden.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!