Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

SR CTL University of Birmingham ©Hufton+Crow

uni of birmingham ©Image courtesy of the University of Birmingham

EASYLAB ©TROX

Erstklassige Luft für die Uni Birmingham

Im Collaborative Teaching Laboratory (CTL) der Universität Birmingham sorgen Laborluft-Management-Systeme EASYLAB sowie VAV-Regler und Laborabzugsregler von TROX für perfekte Luft.

Es ist allgemein bekannt, dass für Labore besonders hohe Standards für die Reinheit und Beschaffenheit der Luft gelten. Das Collaborative Teaching Laboratory der Universität Birmingham wurde für seine Energieeffizienzoptimierung vom britischen Nachhaltigkeitszertifikat BREEAM mit "sehr gut" ausgezeichnet - die Laborluft-Management-Systeme EASYLAB sowie VAV-Regler und Laborabzugsregler von TROX haben durch die ermöglichten Effizienzgewinne zu diesem Erfolg beigetragen.

Das um über 40 Millionen Pfund errichtete CTL widmet sich den MINT-Bereichen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik) und ist ein echter Eyecatcher. Drei Stockwerke mit insgesamt 72.120 m2 stehen für die drei verschiedenen internen Laborumfelder (das Trockenlabor, das Nasslabor und das E-Labor) zur Verfügung - sie werden architektonisch durch eine Reihe unterschiedlicher Materialien und Formen verkörpert. Für die Projektbeteiligten - unter anderem das technische Beratungsunternehmen Couch Perry Wilkes und das auf mechanische und elektrische Systeme spezialisierte Bauunternehmen Imtech - hatte die Energieeffizienz der naturgemäß energiefressenden Forschungseinrichtung höchste Priorität.

Zur Erfüllung der anspruchsvollen Kriterien wurde der Laborluft-Management-Experte TROX beauftragt. Die Aufgabe der Schaffung perfekt abgestimmter Raumluft erfüllen die Laborluft- Management-Systeme EASYLAB mit insgesamt 88 VAV-Reglern (Variable Air Volume). Diese verwalten die Zuluft- und Abluftregler, um auf Veränderungen der Abluftvolumina rasch reagieren und dauerhaft eine ausgewogene Belüftung sowie ein konstanter Luftdruck der Labors gewährleisten zu können.

Auch für die Verbesserung der Lebenszykluskosten wissenschaftlicher Geräte wurde gesorgt. Durch die Unterteilung großer Räume in Zonen mit eigenen Abzügen samt Laborabzugsreglern der Serie TVLK wird die Energieeffizienz optimiert. Frontschieber-Wegsensoren regeln die Volumenstromraten basierend auf der Frontschieber-Höhe. TROX BE-SEG-02 Bedieneinheiten sorgen mit Ampel-Warnsystemen und Warntönen für die Sicherheit der Arbeitsabläufe. Jede Zone ist mit zwei Zuluft-VAV-Reglern ausgestattet, die im Zusammenspiel mit der Abluft eine konstante und korrekte Raumbilanz verschwendungsfrei gewährleisten.

Acht lokal gesteuerte EASYLAB-VAV-Regler ermöglichen bedarfsorientierte Punktentlüftung im offenen Sitzbereich. Die BACnet-MS/TP-Schnittstellenkarte aller Projekteinheiten ermöglicht dem Gebäudetechnik-Team der Universität die Überwachung der Laborluft-Management-Systeme der Speziallabors über das hauseigene Gebäudeleitsystem. Neben der sehr guten BREEAM Bewertung erhielt das Gebäude daher auch den Energieausweis der Klasse A.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!