Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Designklassiker neu interpretiert

In den späten 1960er Jahren war Verner Overgaard, der Eigentümer von VOLA, inspiriert von einer besonderen Herausforderung: einer Armatur, deren technische Teile im Verborgenen bleiben und nur die Design- und Funktionsteile sichtbar sein sollten.

Mit den Elektronikarmaturen führte VOLA seine Designklassiker ins 21. Jahrhundert. Die berührungslos zu bedienenden Modelle als Wand- und Waschtischarmaturen entsprechen formal den Entwürfen von Arne Jacobsen – technisch jedoch sind sie nicht mehr mit dem Original zu vergleichen.

Bei unseren berührungslosen VOLA Armaturen fließt das Wasser dann, wenn es tatsächlich gebraucht wird. Nähern Sie sich dem integrierten Sensor mit Ihren Händen so wird der Wasserfluss automatisch gestartet & das immer in der richtigen Menge und in einer von Ihnen voreingestellten Temperatur temperiert. Entfernen Sie Ihre Hände, stoppt das Wasser nach Ablauf der vordefinierten Nachlaufzeit. Das alles ganz ohne Berührung der Armatur.

Die berührungslosen Armaturen – zB HV1EN oder 4321 - sind unsere innovative und intelligente Antwort auf die heutigen Herausforderungen in Hotels und öffentlichen Einrichtungen.

Öffentliche Sanitäranlagen sind meist Vorzeigebereiche für Firmen und Endkunden, für die das Design und die Ästhetik eine wichtige Rolle spielen. Mit ihrer elegant minimalistischen Optik eignen sich unsere VOLA Armaturen optimal für diese Räume.

Die harmonische Integration der modernen Sensortechnik in das bewährte VOLA Design beweist das Innovationspotenzial der VOLA Armaturen, wie auch das visionäre gestalterische Talent von Arne Jacobsen. Es scheint legitim zu sagen, dass sein Design durch den zeitlosen Purismus und die funktionalistische Formensprache die Entwicklungen kommender Generationen vorwegzunehmen vermochte.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!