Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.






Detail Eckumlenkung

Wintergartenmarkise PGM 2000

Wintergarten-Markise PGM 2000

Obwohl die Sonne rund 150 Millionen Kilometer von der Erde entfernt ist, kann das einfallende Sonnenlicht einen Wintergarten in kürzester Zeit zur Hitzefalle werden lassen. Daher benötigen diese Erholungsplätze unbe­dingt eine Beschattung, die schnell und verlässlich zur Verfügung steht, dabei aber optisch nicht stört. Die PGM 2000 bietet zuverlässigen Sonnenschutz, und durch die optional erhältliche Eckumlenkung und die Möglichkeit der Kupplung erweist sich diese Anlage als besonders flexibel.

Die ovale Kastenform macht die Anlagenansicht kompakt und lässt die PGM 2000 trotz der robusten Bauweise elegant wirken. Stranggepresste Profile und die massiven Seitendeckel aus Aluminiumguss bieten eine hohe Stabilität, Bürsteneinlagen sorgen in den formschönen Schienen für Laufruhe. Zwei voneinander unabhängige Federpakete ermöglichen eine optimale Tuchspannung, die mit zunehmender Ausladung verstärkt wird. So ist die Spannung dort am größten, wo sie am meisten benötigt wird - bei voll ausgefahrener Markise. Aufgrund der stabilen Schienen ist ein Auskragen über den letzten Befestigungspunkt möglich. Für den Fall, dass auch eine zusätzliche vertikale Beschattung benötigt wird, bietet die PGM 2000 die Möglichkeit einer stabilen Eckumlenkung mit Tuchumlenkwelle. Der formschöne Umlenkbogen wird dabei individuell der Wintergartenform angepasst.

Merkmale

Max. Größe: 6.500 x 5.000 mm bzw. 6.000 x 6.000 mm, max. Stofffläche 36 m2 (1-teilige Anlage)
Antrieb: Motorantrieb
Oberflächen: RAL 9016 weiß, RAL 9006 silber sowie brecol 10 anthrazit metallic FS

THEMA TREIBHAUSEFFEKT

Das Gefühl, im Freien und doch “daheim” zu sein, macht den Wintergarten zu einem sehr behaglichen Wohnraum. Doch das gemütliche Plätzchen kann ohne ausreichende Beschattung schnell zur unbequemen Hitzefalle werden.

Schuld daran ist der sogenannte Treibhauseffekt: Die kurzwellige Sonnenstrahlung tritt durch das Fensterglas ein und wird beim Auftreffen auf Wände, Böden oder Möbel in eine langwellige Wärmestrahlung umgewandelt. Diese kann im Gegensatz zu der kurzwelligen Strahlung nicht mehr durch das Fensterglas austreten. Außenliegender Sonnenschutz reflektiert bis zu 10mal mehr Sonnenenergie als eine innenliegende Beschattung und reduziert den Eintritt von Wärmestrahlung in das Rauminnere effektiv.


Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!