Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.






Textile Screens mit Ausstellfunktion

Außen angebrachte textile Screens halten effektiv die Wärmestrahlung schon von draußen ab, wodurch der Innenraum auch ohne Klimaanlage nicht überhitzt.

Aussicht UND Schatten? Können Sie haben!

Schaufenster ohne Reflexion und trotzdem freier Kundeneinsicht? Kühle Verkaufsräume trotz großer Schaufensterflächen? Schutz vor Blendung und dennoch eine freie Aussicht? Markisoletten und Fallarmmarkisen vereinen die positiven Eigenschaften von klassischen Markisen mit high-tex Screens. Diese Anlagen verhindern einerseits den direkten Lichteinfall in die Innenräume, erlauben aber durch die stufenlos einstellbare Ausstellfunktion trotzdem einen Blick nach außen - oder drinnen.

Fallarmmarkise

Im Gegensatz zu einem Balkon kragt eine Loggia nicht vor der normalen Fassade aus, sondern ist eine rundum in der Kubatur des Gebäudes eingeschlossene Freifläche. Speziell für diese Bauvariante wurde die dekorative Fallarm- oder Loggiamarkise entwickelt, die die Vorzüge einer Gelenkarmmarkise mit einem textilen Screen vereint. Dabei wird anfangs die Bespannung horizontal ausgestellt, bevor die Fallarme das Gewebe mit einem Winkel von bis zu 170° nach unten spannen.

Fallarmmarkisen verleihen ein südliches Flair und sind aufgrund der Möglichkeit der werbewirksamen Beschriftung, aber auch durch ihre besondere Form, als Beschattung für Schaufenster äußerst beliebt. Sie können mit Rundhülsenkassette oder, bei Schachtmontagen, auch mit Lagerwinkeln ausgeführt werden.

Vorsicht: bei sehr hohen Fenstern müssen die Ausstellarme entsprechend lang ausgeführt sein, um eine vollflächige Abdeckung zu erreichen. Diese können dann auch sehr weit in den Bereich vor dem Fenster auskragen. Bei frequentierten Gehwegen bzw. tiefen Montagesituationen kann daher eine Markisolette mit einer maximalen Ausstelllänge von einem Meter die bessere Wahl sein.

Markisoletten

Speziell für hohe Fenster gut geeignet sind die dekorativen Markisoletten, die virtuos Fallarmmarkise und Vertikalscreen kombinieren und maximal einen Meter vor dem Fenster auskragen.

So entsteht eine einzigartige vollflächige Fensterbeschattung mit freiem Ausblick, was vor allem für Büro-Arbeitsplätze entscheidend ist. Denn während einerseits störende Reflexionen im Bildschirm und „helle” Fensterflecken im Blickfeld vermieden werden sollen, hat der Blick nach draußen für den Arbeitenden selbst einen hohen psychologischen Stellenwert - der Tag wird nicht ausgeschlossen, man nimmt am Geschehen teil.

Ausstellgarnituren mit Gasdruckfeder weisen dabei auch eine hervorragende Windstabilität auf. Für weniger exponierte Lagen bzw. Systeme mit kürzeren Ausstellern sind die Markisoletten auch mit Torsionsfeder erhältlich. Die Markisolette ist stufenlos einstellbar und lässt sich so in jeder gewünschten Position - mit freiem Ausblick trotz voller Beschattungswirkung - perfekt justieren. Markisoletten sind mit den gleichen Kassettenformen wie die Vertikalsysteme erhältlich (halbrunder Kasten, eckiger Kasten, Rundhülse) und können somit z. B. bei Reihenanlagen auch problemlos mit diesen kombiniert werden.


Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!