Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Außergewöhnliche Sichtbetonflächen dank Strukturmatrizen

Unkompliziert in der Anwendung, vielfältig in der Gestaltung: Elastische Strukturmatrizen von RECKLI ermöglichen einzigartige Designs für Sichtbetonoberflächen.

Das 2018 eröffnete RYSE Hotel in Seoul liegt im kreativen Hotspot der südkoreanischen Hauptstadt. Es ist sowohl Unterkunft für Reisende und Touristen als auch Treff- und Anlaufpunkt für Kreative. Die britischen Innenarchitekten von Michaelis Boyd studierten für ihr Gestaltungskonzept die Umgebung des Hauses und spiegeln diese Einflüsse bei der Farb- und Materialwahl.

In der Lobby steht ein hochglänzender pinker Boden aus Harz mit seinem polierten Finish in aufregendem Kontrast mit einer rauen Felswand. Die Wand ist der erste Eindruck, den Gäste beim Betreten des Hauses haben. Die Innenarchitekten wollten deshalb ein optisches Statement setzen: Mithilfe von elastischen Strukturmatrizen von RECKLI wurde die Sichtbetonfläche in eine raue Felswand verwandelt.

RECKLI bietet drei Matrizen-Serien an: SELECT ist eine Kollektion mit mehr als 200 Designs von natürlich bis abstrakt. Mit der UNIQUE-Serie werden nach den Wünsche von Architekten und Planern individuelle Matrizen gefertigt. VISUALS vereint Fotogravur-Matrizen und das grafische Verfahren artico neo, um Fotos und Grafiken dreidimensional in den Beton zu prägen.

Im RYSE-Hotel in Seoul kam die RECKLI-Matrize 2/121 Cheyenne aus der SELECT-Serie zum Einsatz. Cheyenne ist eine Felsstruktur, die direkt vom Berg abgeformt wurde. Der Abdruck diente als Positivmodell für die Herstellung der Strukturmatrizen, die bei der Sichtbetongestaltung im Außen- und Innenbereich genutzt werden können.

Die Matrizen werden bei der Herstellung der Betonteile unmittelbar beim Gießen in die Form eingelegt, können aber auch im Ortbeton eingesetzt werden. Für die Felsoptik im RYSE-Hotel wurden die Strukturmatrizen im Fertigteilwerk in die Schalungen eingelegt, dann wurde hochwertiger Glasfaserbeton eingegossen. Nach dem Aushärten des Betons lassen sich die Matrizen problemlos von der Betonoberfläche abziehen. Ihre Elastizität verhindert beim Abziehen Ausbrüche an den Kanten, selbst feine Details werden realistisch abgebildet. Die Matrizen sind außerdem wiederverwendbar, je nach Ausführung bis zu 100 Mal.

Die Felsoptik verleiht der Sichtbetonwand im RYSE-Hotel einen natürlichen, wilden Look und ist ein kreatives Highlight.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!