Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.





 

Architektur mit Tradition und Dynamik

Für die Frankfurt School of Finance & Management bildet die Fassade ein zentrales Element in der Verbindung von Tradition und dynamischem Wachstum – umgesetzt mit Fliesen von Royal Mosa.

Die Frankfurt School of Finance & Management ist eine der angesehensten Universitäten für Bank-, und Finanzwesen und Management in Deutschland und in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Ein neuer Standort musste gefunden werden.

Das neue Gebäude steht auf dem Gelände der ehemaligen Oberfinanzdirektion – einem Gebäude, das sich vor allem durch Fassade mit Spaltfliesen in unterschiedlichen Rottönen auszeichnete. Im Wettbewerb konnte sich das Architekturbüro Henning Larsen durchsetzen.

Werner Frosch, Partner und Geschäftsführer des Münchener Büros von Henning Larsen, fasst seine Idee eines modernen Bildungsgebäudes zusammen: „Wir wollten mit dem Gebäude einen Raum mit einer sehr inspirierenden Atmosphäre schaffen, in der Menschen arbeiten und sich treffen können. Das Gebäude erhält seine Lebendigkeit durch seine Nutzer: Menschen gehen hinein und hinaus, studieren, arbeiten, lesen ein Buch und kommunizieren miteinander.“

Das zentrale Element für die Verbindung von alt und neu ist die Fassade: „Die Fassade ist unsere Visitenkarte. Wir wollten etwas sehr Spezielles schaffen – nicht zu dunkel, nicht langweilig, aber auch mit der Möglichkeit, die Umgebung zu integrieren und die Geschichte des Gebäudes fortzuschreiben“, so Professor Dr. Nils Stieglitz, Präsident der Universität. Die Aufgabe von Klaus Ringsleben, Baudirektor der Uni, bestand darin, den richtigen Lieferanten und das richtige Material zu finden – und gleichzeitig die Nachhaltigkeit zur berücksichtigen, um eine Platinzertifizierung zu erhalten. Ringsleben entschied sich für Fliesen von Mosa. Dabei galt die Herausforderung, etwas völlig Neues zu entwickeln: Eine Fliesenfarbe, die die traditionellen roten Farben des ursprünglichen Gebäudes widerspiegeln sollte. Nach mehreren Entwicklungsrunden und einem intensiven Dialog zwischen den Architekten, dem Team der Frankfurt School und Mosa entstanden „Solids“ Fliesen in einer Größe von 90 x 90 cm und drei verschiedenen Terra Rottönen.

Nils Stieglitz ist mit dem Ergebnis rundherum zufrieden: „Das neue Gebäude ist genau, was wir uns erhofft hatten: Gebaut auf den Fundamenten unserer Geschichte und mit dem Blick in eine dynamische Zukunft. Was will man mehr?“

Fordern Sie hier kostenlos die neue Mosa Fassaden-Broschüre an.

Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!