Die Produktplattform für Architekturschaffende. Informationen und News über Produkte und Hersteller aus der Welt des Bauens.






Drainagebahnen

Niederschlagswasser würde unter Plattenbelägen schon nach kurzer Zeit zu schweren Schäden führen. Drainagebahnen verhindern dies zuverlässig, eine hochwärtige Drainageschicht stellt die Entwässerung der Abdichtungsebene sicher. Während die Bahnen in Fahrbereichen besonders druckfest sein müssen, werden für Umkehrdächer diffusionsoffene Drainagen verwendet.

Drainagebahn DBV 10

Die rationell zu verlegende, vlieskaschierte Noppenbahn aus Polypropylen/Polyethylen eignet sich als Grundmauerschutz oder auf Gefälledächern, als Drainageschicht unter Begrünungen oder in Splitt verlegten Gehwegplatten. DBV 10 hat eine Höhe von 10 mm, die Druckbelastung liegt bei 450 kN/m², senkrecht, 0,4 l/ms bei 2%.

Floradrain – Drainage- und Wasserspeichermatte

Das Drainage- und Wasserspeicherelement besteht aus Platten aus tiefgezogenem Recycling-Polyethylen mit Wasserspeichermulden, Öffnungen zur Belüftung und Diffusion sowie unterseitigem, durchgehendem Kanalsystem. Die Verbindung mit Klammern ist möglich. Floradrain eignet sich sowohl für Extensiv-, als auch für Intensivbegrünungen.

Drainagebahn Newdrain C10

Der Drainagekern aus PP Kunststoff mit parallelen Drainagekanälen und beidseitig aufkaschiertem PP Geotextil eignet sich für eine horizontale ebenso wie für eine vertikale Drainage. Die Höhe beträgt ca. 8 mm, die Druckbelastung liegt bei 200 kN/m², Durchfluss 2 l/ms senkrecht.

Drainagebahn Fixodrive FX 50

Diese schnell zu verlegende, vlieskaschierte Schutz- und Drainagebahn verfügt über einrastende Noppen an den Längsseiten und wurde für den Einsatz unter Geh und Fahrbelägen entwickelt. Fixodrive FX 50 ist eine verbindbare, bereits mit Filtervlies kaschierte Schutz-, Drainage- und Wasserspeicherbahn aus tiefgezogenem Kunststoff mit ca. 20 mm Höhe und hält einer Druckbelastung von 500 kN/m² stand, der Durchfluss beträgt 0,52 l/ms bei 2%.


Objekte mit Drainagebahnen
Photo: Bstieler Markus

Landhaus 1

von Schlögl & Süß Architekten, obermoser arch-omo, 2008, Innsbruck
Newsletter

Ich möchte den nextproducts Newsletter erhalten!